Bestes Wetter und 35 glückliche Kids beim 3.Rot Kreuz-Feriencamp
Sie sind hier: Aktuelles » Bestes Wetter und 35 glückliche Kids beim 3.Rot Kreuz-Feriencamp

Bestes Wetter und 35 glückliche Kids beim 3.Rot Kreuz-Feriencamp

Bei allerbestem Sommerwetter fand vom 17. bis 21.07.17 unser 3.Rot Kreuz-Feriencamp unter dem diesjährigen Motto "Rette sich, wer kann?!" im Langenselbolder Schlosspark unter Leitung  von Kerstin Kössler und Marion Lotter statt. Die beiden freuen sich, auch in diesem Jahr wieder kompetente Helfer vom Jugendrotkreuz mit im Team zu haben. Auch Michael Schimmelpfennig, ehrenamtlicher Erste-Hilfe-Dozent unterstützt unsere Arbeit hier. Nach einer Kennenlernrunde  am ersten Tag gab es für die rund 35 Kinder (Teambildungs-)Spiele, einen Erste-Hilfe-Workshops und verschiedene Bastelangebote. Außerdem hatten die Kids Spaß beim Anlegen eines "Sinnesgartens". Natürlich waren wieder Vorführungen von Rettungshundestaffel und Rettungswagen dabei. Rund um Herrenscheune und Schlosspark mit seinem alten Baumbestand ging am 3.Tag nach dem obligatorischen gemeinsamen Frühstück und "Sonnenschutz-Eincremen" die große Schatzsuche. 35 kleine Piraten und Piratinnen bestanden im Auftrag von "Kapitänin Stachelrose" einige Aufgaben, die Teamgeist und Fairness erforderten und bei denen natürlich der Spaß und die eiskalte Belohnung am Ende nicht zu kurz kamen. Aufgrund der aktuellen Temperaturen durfte auch der anschließende Schwimmbadbesuch am Nachmittag nicht fehlen. Der letzte Abend des diesjährigen Rot Kreuz-Feriencamps in Langenselbold gehörte erst einmal dem gemeinsamen Grillen, zu dem neben den Familien der teilnehmenden Kinder auch unser Vorstand geladen war.  Vorstandsvorsitzender Bernd Reuter dankte unter anderem Bürgermeister Jörg Muth für die Nutzungsmöglichkeiten von Herrenscheune und Schlosspark, der Sparkasse Hanau für die Bereitstellung der Riesenhüpfburg an diesem Abend und natürlich dem kompletten Orga-Team rund um Kerstin Kössler, Marion Lotter und dem Jugendrotkreuz für ihren engagierten und motivierenden Einsatz.  Auch Jörg Muth zeigte sich begeistert von der kontinuierlichen Qualität und dem Zuspruch, den das Rotkreuz Feriencamp nicht nur in der Gemeinde Lagenselbold findet und der guten Zusammenarbeit mit dem DRK. Er freue sich schon jetzt auf die neue Kindertagesstätte, deren Träger unser Kreisverband ist und die 2019 ihre Pforten öffnen soll, so der Bürgermeister zum Abschluss seines Grußwortes.  Nach der Verabschiedung der erwachsenen Gäste ging es für die Kids dann noch auf eine spannende Nachtwanderung mit anschließender Übernachtung in der Herrenscheune, bevor das Rot Kreuz-Feriencamp 2017 am nächsten Morgen mit einem letzten gemeinsamen Frühstück endete.


Ein ganz großes DANKESCHÖN nochmal an alle Helferinnen und Helfer aus dem Kreisverband, dem Jugendrotkreuz und den engagierten verschiedenen Ortsvereinen – vor, während und nach der fünftägigen Veranstaltung, die dazu beigetragen haben, dass sich schließlich 35 „ausgepowerte“ - aber mit vielen tollen Eindrücken und Erfahrungen erfüllte - Kinder von ihrem Campteam verabschiedeten.

26. Juli 2017 12:40 Uhr. Alter: 120 Tage