Eröffung KITA-Tagesstätte "Kunterbunt"
Sie sind hier: Aktuelles » Eröffung KITA-Tagesstätte "Kunterbunt"

Eröffung KITA-Tagesstätte "Kunterbunt"

Pünktlich zum Jahresende war es nun soweit im Langenselbolder Niedertal III : Die DRK-Kindertagesstätte „Kunterbunt“ mit angeschlossenem Familienzentrum, deren Träger wir sind, wurde feierlich eröffnet. Kreisvorsitzende Susanne Simmler konnte zahlreiche Gäste aus Kommunal-, Kreis- und Landespolitik, den städtischen Gremien, Wirtschaft sowie aus unserem Landes- und Kreisverband begrüßen und bedankte sich bei allen Kräften, die dazu beigetragen haben, dass dieses engagierte Projekt - die erste DRK-KiTa im Main-Kinzig-Kreis - mit der Stadt Langenselbold als Bauherrn realisiert werden konnte und die so „dieses Stück Zukunft mitgebaut haben“. Simmler betonte die richtungsweisende Entscheidung unseres Kreisverbandes  - Ideen- und Impulsgeber war der langjährige Kreisvorsitzende Bernd Reuter - mit dieser KiTa in die Zukunft zu investieren, da man „zwar nicht in die Zukunft schauen, aber Zukunft gemeinsam bauen“ könne.

 

Die helle durchdachte und baulich großzügig strukturierte barrierefreie Einrichtung umfasst vier Betreuungsgruppen inklusive U3-Gruppe mit Platz für die Vollzeitbetreuung von 74 Kindern. Die Anlage selber ist L-förmig an der Südseite des neuen Bürgerplatzes errichtet worden. Das Gebäude besteht aus einem südlichen und einem westlichen Flügel, die in einem Kopfbau aufeinander treffen, in dem das Familienzentrum eingerichtet ist. Hier werden in Zukunft Kurse für Eltern sowie Veranstaltungen und Beratungsangebote für alle Generationen das Angebot abrunden. Passend dazu sorgten Kinder der Kita „Zum Rödelberg“ wie schon bei der Grundsteinlegung und beim Richtfest mit zwei Liedern für den musikalischen Rahmen.

 

Bürgermeister Jörg Muth betonte in seinen Gruß- und Dankesworten, dass die Stadt Langenselbold mit dem DRK-Kreisverband Hanau seit vielen Jahren eine konstruktive Zusammenarbeit verbinde und gab einen kurzen Rückblick auf die zeitlich gut eingehaltenen Bauphasen bis zur Punktlandung der Eröffnung Anfang Dezember. „25 Firmen haben bei diesem vielseitigen Projekt perfekt zusammengearbeitet“ so der Bürgermeister. Es sei eine Entscheidung gewesen, die von Mut und Weitsicht geprägt sei, beglückwünschte Landrat Thorsten Stolz unseren Kreisverband zur KiTa-Eröffnung. Denn der Main-Kinzig-Kreis verzeichne ein positives Wachstum. Er umfasst inzwischen 420.000 Einwohner, davon 24.000 Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren.

 

Einen riesigen symbolischen Kuchen-Schlüssel überreichten die Architekten Yvonne Fritsch und Hans Birli an Einrichtungsleiterin Gabriele Stettin, bevor der hessische DRK-Landespräsident Nobert Södler seine Wünsche überbrachte und DRK-Vorstandsmitglied Matthias Zach sein Grußwort zum Thema Bildung und Erziehung nach den sieben Grundsätzen des Roten Kreuzes bildhaft mit einer beispielhaften Erzählung unterlegte. Nach den umfassenden Dankesworten von Kreisgeschäftsführer Stefan Betz an alle Beteiligten übergab Gustav Schreiner, Vorsitzender des Ortsvereins Langenselbold, eine großzügige Spende des Ortsvereins in Höhe von 25.000,- Euro.

 

Mehr als 1.400 Kitas betreibt das DRK deutschlandweit, davon 24 in Hessen. In der Langenselbolder Kita werden im Rahmen eines offenen Konzeptes, das Einrichtungsleiterin Gabriele Stettin erläuterte, auch die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes vermittelt. Hier ist jedes Kind willkommen - wie auch dessen Familie -  unabhängig von Religion und Herkunft. Die Kinder von 0 – 6 Jahren werden  in ihrer Einzigartigkeit gesehen mit der nötigen Zeit und Förderung ihrer Persönlichkeit. Vielfalt gilt hier als Chance - auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. So soll unsere Kindertagesstätte zu einem Ort der Begegnung, des Lebens und Lernens werden.

17. Januar 2020 15:34 Uhr. Alter: 80 Tage