Sie sind hier: Angebote / Senioren / Mobilruf

Ansprechpartner

Vanessa Walter

Frau
Vanessa Walther

Tel: 0 61 81 - 106 164
walther[at]drk-hanau[dot]de

Johann-Carl-Koch-Straße 4
63452 Hanau

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Mobilruf

Das Mobilruf-Angebot Ihres Kreisverbandes Hanau

Zu einer ausführlichen Beschreibung des Mobilruf-Angebotes Ihres Kreisverbandes Hanau empfehlen wir unsere separate Mobilruf-Internetseite www.mobilruf-hanau.de

Foto: Erste Hilfe am Unfallort
Foto: masche marketing

Mit dem Mobilrufdienst des DRK sind Sie unterwegs gut versorgt

Ob ruhige Spaziergänge im Wald, Fahrradtouren in ländlichen Gebieten oder auch Klettertouren im Gebirge. Es kann jederzeit vorkommen, dass man auf die schnelle Hilfe anderer angewiesen ist.

In diesem Fall ist es wichtig, die Helfenden schnell und einfach zu erreichen und diese möglichst genau über Situation und Aufenthaltsort zu informieren. Hierbei unterstützt das Mobilruf-Gerät des DRK Kreisverbandes Hanau. Ein einziger Druck auf den Alarm-Knopf reicht aus, um einen ganzen Ablaufplan in Gang zu setzen.

Von der Übermittlung der Positionsdaten, der Gesprächsverbindung mit der 24-Stunden-Servicezentrale, über die Benachrichtigung weiterer Personen per Kurzmittteilung (SMS) bis hin zur Einleitung von Rettungsmaßnahmen sind möglich.

Vorteil zum Telefonruf

  • einfache Notrufauslösung
  • der Hilferuf geht an eine 24h besetzte Servicezentrale
  • der Mitarbeiter in der Zentrale kennt die anrufende Person und kann die optimalen Hilfsmaßnahmen koordinieren, auch wenn die anrufende Person nicht sprechen kann
  • Über die Servicezentrale wird die genaue Position des Anrufers bestimmt, damit Hilfe schnell und zielgerecht eintrifft, auch wenn die anrufende Person den Standort nicht angeben oder sprechen kann
  • Bei einer Unterbrechung der Verbindung versucht das System automatisch die unterbrochene Verbindung wiederherzustellen
Foto: Unfallopfer drückt Notruftaste am Mobilrufgerät
Foto: masche marketing

Hilfe auf Knopfdruck

  • Sie erhalten eine Teilnehmerstation
  • Dazu einen Funksender, der direkt am Körper getragen wird
  • Eine direkte Verbindung zu unserer Hausnotrufzentrale mit einem kompetenten und freundlichen Service

Kosten?

Die Kosten für die Teilnahme am DRK-Hausnotruf können beim jeweils zuständigen DRK-Kreisverband erfragt werden. Es gibt die Möglichkeit, beim Sozialamt die Kostenübernahme für die Teilnehmerbeiträge zu beantragen. Nach dem Pflegegesetz kann auch die Pflegeversicherung die Kosten für die technische Ausstattung als "Hilfsmittel für Pflegebedürftige" übernehmen.